Positives Image durch myRENZbox-Mitarbeiteranlagen

20.10.2017

Positives Image durch myRENZbox Mitarbeiteranlagen

Der Online-Handel wächst und mit ihm die Paketflut. Waren im Internet zu bestellen und nach Hause geliefert zu bekommen, ist einfach und bequem. Zumindest auf den ersten Blick. Aber wer nimmt die Pakete an, wenn tagsüber fast alle bei der Arbeit sind? In den meisten Fällen niemand. Hat der Eigentümer oder die Hausverwaltung noch keinen Paketkasten vor der Tür installiert, steht bei einer verpassten Zustellung nach Feierabend die Fahrt in den nächsten Paketshop an – wenn dieser überhaupt noch offen hat. Manche Arbeitgeber erlauben ihren Mitarbeitern daher, ihre privaten Pakete in die Firma liefern zu lassen. Doch dort stören sie den Arbeitsablauf und kosten Personalressourcen für die Verteilung. Außerdem wissen so meist die Kollegen Bescheid, wer wie oft und bei welchem Versandhaus bestellt. Die Mitarbeiteranlage von Renz bietet eine interessante Lösung für diese Probleme.

Der Einsatz der Mitarbeiteranlage von Renz ermöglicht das Empfangen und Versenden von privaten Paketen in der Firma. Dank der Kooperation von Renz mit DHL und ParcelLock (DPD, GLS, Hermes) kann die Anlage Sendungen von allen führenden Paketdienstleistern verarbeiten. Die Authentifizierung für die Mitarbeiter erfolgt wahlweise über die myRENZ-App, eine PIN oder über einen elektronischen Schlüsselchip. So lassen sich die Sendungen vor und nach der Arbeit oder in den Pausen an der Anlage abholen sowie retournieren. Das spart Arbeitszeit bei der Verteilung privater Pakete innerhalb des Unternehmens und erhöht die Mitarbeiterzufriedenheit.

Mitarbeiter profitieren

Die myRENZbox Mitarbeiteranlage erspart den Mitarbeitern unnötigen Stress und Zeitnot. Sie müssen sich nicht darum kümmern, dass jemand zu Hause ist, um ihre Pakete entgegenzunehmen oder die Fahrt zum Paketshop mit ihren Arbeitszeiten vereinbaren. Zusätzlich schützt die Anlage ihre Privatsphäre. Die Pakete werden nach der Zustellung sicher und diskret aufbewahrt, bis sie der Empfänger entgegennimmt. Ein personalisierter Zugang verhindert den Zugriff von Unberechtigten. Die Fachgröße ist variabel und für jeden Bedarf anpassbar, sodass auch der Versand und Empfang größerer Pakete kein Problem darstellt.

Viele Zusatzfunktionen

Neben der Funktion als Mitarbeiteranlage ist auch die Nutzung als Paketkastenanlage möglich. Pakete, die direkt an das Unternehmen geliefert werden sollen, können so einfach und unabhängig von Öffnungszeiten empfangen und retourniert werden. Auch die Nutzung als Abholanlage für Kunden ist möglich. Unternehmen, die Waren verkaufen, wie Drogerien, Apotheken oder Büchereien, können so den Online- und Offlinehandel besser verbinden. Kunden können im Internet bestellen und erhalten ihre Waren bequem und ohne Wartezeiten oder Versandkosten an der Abholanlage des Händlers – rund um die Uhr, unabhängig von den Öffnungszeiten.

Darüber hinaus kann die Anlage auch für die Intralogistik genutzt werden. Ob von Abteilung zu Abteilung oder von der Firma zu einem externen Empfänger – durch die Nutzung des Systems für die Intralogistik lassen sich unnötige Wege bei der Verteilung vermeiden. Das spart Zeit und gewährleistet zugleich Schutz vor unberechtigtem Zugriff.

Innovative Außendarstellung

Unternehmen, die die myRENZbox Mitarbeiteranlage nutzen, profitieren vom innovativen Image, das die moderne Anlage mit sich bringt. Zusätzlich generiert sie eine positive Wirkung auf potenzielle Mitarbeiter und kann so den Recruiting-Prozess unterstützen. Sollte das Unternehmen wachsen und sich die Mitarbeiterzahl erhöhen, lässt sich eine bestehende Anlage unkompliziert erweitern.